Software Due Diligence

Software Due Diligence
Softwareentwicklung als Asset bewertet

November 2017, 308 Seiten, 24 Abbildungen
Springer Gabler Berlin Heidelberg
ISBN 978-3-662-53061-0

Zielgruppe:

Das Buch richtet sich an Investoren, Business-Angels, M&A-Verantwortliche in Banken, Family-Offices oder in Großunternehmen, sowie Inhaber und Geschäftsführer von Softwareunternehmen oder Unternehmen, in denen die Softwareentwicklung einen wesentlichen Beitrag zur Wertschöpfung liefert. Auch an M&A-Fragestellungen interessierte Wirtschaftsprüfer sollten viel Interessantes entdecken können.

Inhaltsverzeichnis:

p

Kapitel 1 - Einleitung

Warum muss für die Analyse eines Softwareunternehmens ein anderer Ansatz gewählt werden, als bei der Betrachtung traditioneller Produktionsbetriebe? Welche Rolle spielt Expertenrat bei der Begutachtung technologieorientierter Betriebe?

Kapitel 2 - Wert der Software

Die Bewertung immaterieller Vermögenswerte gehört mit zu den schwierigsten Aufgaben bei einer Unternehmensbewertung. Wie kann ein Softwareunternehmen möglichst realistisch bewertet werden? Welche Verfahren kommen bei der Bewertung zur Anwendung? Welche Besonderheiten sind dabei in der Softwarebranche zu berücksichtigen?
e

Kapitel 3 - Ablauf einer Software Due Diligence

Die Durchführung einer Software Due Diligence hat Projekt-Charakter. Welche Projektphasen sind Bestandteil einer Software Due Diligence? Wie kann ein Prüfer die Informationsbeschaffung möglichst effizient angehen? Wie lange dauert eine Begutachtung?

Kapitel 4 - Das Team

Die Mitarbeiter sind der zentrale Erfolgsfaktor für ein Softwareunternehmen. Softwareentwickler leben jedoch häufig in einer sehr eigenen Welt. Wie läuft es in Softwareteams hinter den Kulissen ab? An welchen Stellen kommt es in den Entwicklerteams häufig zu Problemen?

Kapitel 5 - Entwicklertools

Die richtige Auswahl der Entwicklertools ist von großer Bedeutung für die Erfolgsaussichten bei der Durchführung eines Softwareprojektes. Welchen besonderen Herausforderungen muss sich ein Unternehmen bei der Auswahl und dem Einsatz von Entwicklertools stellen?
f

Kapitel 6 - Prozesse für die Softwareentwicklung

Für die systematische Herstellung eines qualitativ hochwertigen Softwareproduktes ist eine professionelle Vorgehensweise erforderlich. Welche Prozesse sollten innerhalb der Softwareentwicklung Anwendung finden? Mit welchen typischen Herausforderungen wird ein Softwareunternehmen konfrontiert?

Kapitel 7 - Der Quellcode

Ein Code Review ist der Blick hinter die Kulissen schlechthin. Wie sollte ein Code Review durchgeführt werden und auf welche Merkmale des Codes sollte dabei geachtet werden? Welche Bedeutung hat das „Clean Code“ Leitbild?

Kapitel 8 - Die Anwendung

Macht sich das verantwortliche Entwicklerteam die neuesten technologischen Gegebenheiten der verwendeten Plattform im Sinne eines bestmöglichen Nutzererlebnisses maximal clever zunutze? Zehn Kriterien, die für die Analyse einer Vielzahl von Anwendungen erste Ansatzpunkte liefern.

Kapitel 9 - Ausblick

Die Erkenntnisse einer Due Diligence können in der Regel dazu verwendet werden, gezielt den Wert eines Betriebes zu steigern. Welche grundsätzlichen Handlungsempfehlungen gibt es für Softwareunternehmen?

Seiten

Stunden Lesezeit

Due-Diligence-Checklisten

Interviewfragen

Es gibt daher keinen objektiven Unternehmenswert.

Kap. 2.3 Wert der Software – Bewertung eines Softwareunternehmens

Aus so einer Komfortzone heraus entsteht selten etwas Großes.

Kap. 2.4.2 Wert der Software – Leistungsunterschiede bei Programmierern

Zu einer Begutachtung gehört immer auch ein Code Review […]

Kap. 2.7.4 Wert der Software – Schwierige Suche nach dem Betafaktor

Nicht selten hält sich kaum ein Programmierer an die vorgegebenen Regeln.

Kap. 3.9.1 Ablauf einer Software Due Diligence – Code Review(s)

Strategische Abhängigkeiten zu einem kritischen Zulieferer sind bei Softwareherstellern der Dealbreaker schlechthin.

Kap. 3.11.3 Ablauf einer Software Due Diligence – Unerwartet hoher Prüfumfang

Viele Softwareentwickler haben einfach Spaß an der Komplexität […]

Kap. 4.1.9 Das Team – Technik verliebt

Führungskräfte ohne Fachkenntnisse stellen auch häufig die falschen Mitarbeiter ein.

Kap. 4.3.2.1 Das Team – Programmiererfahrung hilft Klartext zu sprechen

Interessanterweise sind Einsatz und Popularität von Programmiersprachen länderspezifisch.

Kap. 5.3 Entwicklertools – Programmiersprachen

Das Gesamtsystem wird über den gesamten Lebenszyklus immer nur so sicher sein wie die unsicherste Komponente.

Kap. 5.7 Entwicklertools – 3rd-Party Bibliotheken, Komponenten und Webservices

Es bringt nichts etwas zu implementieren, das keinen angemessenen Nutzen hat.

Kap. 6.3.2 Prozesse für die Softwareentwicklung – Analysieren und Validieren der Anforderungen

Eine Diskussion über Fehler im (Software-) Produkt ist den meisten Firmen unangenehm.

Kap. 6.8.4 Prozesse für die Softwareentwicklung – Schwierigkeiten im Support

Durch Testen wird die Personenbezogenheit der Implementierung reduziert.

Kap. 6.10.9 Prozesse für die Softwareentwicklung – Zu wenig Tests

Es gibt zahlreiche Fälle, da haben die Firmen seit über zehn Jahren Leichen im Keller bzw. Code.

Kap. 7.2 Der Quellcode – Durchführung eines Code Reviews

Was viele Teams für Architektur halten, ist in Wahrheit bestenfalls eine gewisse Modularisierung, mehr nicht.

Kap. 7.6.1 Der Quellcode – Keine Architektur

Links zum Buch:

Link zum Buch beim Verlag: https://www.springer.com/de/book/9783662530610

Link zur Buchseite bei Amazon: https://www.amazon.de/dp/3662530619

 

Werbeflyer zum Buch:

Den offiziellen Werbeflyer zum Buch können Sie über den folgenden Link als PDF (275 KB) downloaden: Product Flyer

Downloadzahlen:

Ende Mai 2019, 18 Monate nach Veröffentlichung des Buches, waren auf SpringerLink bereits über 13.800 Kapitel-Downloads registriert.

Downloads

Die drei am meisten gelesenen Kapitel:

  • Kap. 6: Prozesse für die Softwareentwicklung
  • Kap. 5: Entwicklertools
  • Kap. 2: Wert der Software

Buch Software Due Diligence in der (Fach-)Presse:

dotnetpro, Heft 5/2018

Rubrik ‚Lernstoff‘, Seite 86, Rezension ‚Sorgfältige Analysen, Softwareunternehmen bewerten‘, Gesamturteil: SEHR GUT

Extras: Korrekturverzeichnis

Trotz größter Sorgfalt beim Bearbeiten des Manuskripts sind leider ein paar Fehler in die finale Druckfassung gelangt. Details finden Sie hier.